Beginn einer Gewichtszunahme nach einer Schlauchmagen-Operation

Die Fettleibigkeitschirurgie ist die effektivste und langfristigste Behandlungsmethode im Kampf gegen die Fettleibigkeit und ihrer Begleiterkrankungen.

Ein Schlauchmagen ist einer dieser chirurgischen Methoden gegen die Fettleibigkeit.

Viele übergewichtige Patienten aus Aydin, Izmir Denizli und Mugla wurden schon von Dr. Volkan erfolgreich operiert. Des Weiteren, hatte er auch schon viele Patienten aus Deutschland.

Patienten, welche einen Schlauchmagen haben können nach einiger Zeit wieder zwischen 15-25%( im Vergleich zu Ihrem Idealgewicht) an Gewicht wieder zunehmen.Die erste Gewichtzunahme tritt meist nach 2 bis 5 Jahren nach der Operation auf. Mögliche Gründe warum es ein Patient vor Operation schwer hat Gewicht zu verlieren. Ein Fortgeschrittenes Alter, Diabetes und multiple psychiatrischen Störungen. Des Weiteren, kann es erneut nach einer postoperative Gewichtszunahme kommen wegen diesen oben genannten Faktoren.

Andere Faktoren, welche die Gewichtzuhname nach der Operation beeinflussen können sind eine Lebensmittelunverträglichkeit, hormonelle und metabolische Ungleichgewichte, Bewegungsmangel und psychiatrische Störungen.

Patienten welche Anzeichen dieser Faktoren haben sollten rechtzeitig vor der Operation untersucht werden und für die Behandlung nach dem operativen Eingriff dementsprechend informiert werden.

Die Behandlung der Gewichtszunahme nach einer Schlauchmagen Operation beginnt mit einer umfassenden Beurteilung des Patienten durch ein multidisziplinäres Team an Ärzten. Für diese Beurteilung des Patienten brauchen die Ärzte ein detailliertes Blutbild, Erläuterungen zu den Ernährungsgewohnheiten des Patienten, eine psychologische Beurteilung, Erläuterungen zu Bewegungsgewohnheiten. Des Weiteren sollte die erste Operation des Patienten auch bewertet werden.

Sollte eine hormonelle Störung vorliegen (Hypothyreose) sollte diese zu erst behandelt werden. Des weiteren sollte die körperliche Aktivität erhöht werden, wenn diese zu gering war.

Der Patient, der nach einer Magenschlauch Operation abgenommen hat sollte sich danach einer detaillierten psychiatrischen Untersuchung unterziehen. Sollte der Patient psychiatrische Probleme aufzeigen sollten diese mit Verhaltenstraining oder Psychopharmaka behandelt werden.

Diese Therapie kann dazu führen, dass der Patient wieder an Gewicht abnimmt.

Eine Revisionschirurgie kann sinnvoll sein bei Patienten, die nach einer Schlauchmagen Therapie wieder stark an Gewicht zugenommen haben und der Effekt dieser Therapie stark nachlässt.

Die erste Operation wird durch eine Endoskopie und Passage Graphik ausgewertet um zu entscheiden, wie bei der zweiten Operation vorgegangen werden soll.

Es sollte trotzdem nicht vergessen werden, dass eine gesunde Ernährung, gesteigerte Aktivität nach einer Magenschlauch Operation stark dabei helfen, nicht wieder Gewicht zuzunehmen. Wenn der Patient seine alten Gewohnheiten beibehält ist es sehrgut möglich, dass er wieder an Gewicht zunehmen wird.

Die Schlauchmagen operation bieten adipösen Menschen die Möglichkeit, von vorne zu beginnen. Allerdings liegt dies in den Händen der Person, die sich einer Magenverkleinerung unterzieht. Ob diese Person diese Chance nutzt oder nicht.

Ich wünsche allen einen gesunden und glücklichen Tag.

Op.Dr. Volkan Arayici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

buharlı far temizleme, smx far temizleme kiti